Das FaDoeBlog

Nichts ist beständiger als die Veränderung

Migration-Scripte mit Doctrine erstellen: Beispiel am ZendFramework2

Im letzten Teil meiner kleinen Artikelserie über Doctrine Migration möchte ich nun auf das ZendFramework2 eingehen. Die Vorgehensweise ist dabei fast die Selbe wie im Workshop über Symfony: Zunächst wird die Skeleton-Application installiert, dann werden zwei Module und zwei Migrationsscripte angelegt. Gewürzt wird die Anleitung wieder mit einem Überblick über die Konfiguration.

Migration-Scripte mit Doctrine erstellen: Beispiel an Symfony

Im zweiten Teil meiner Artikelserie möchte ich das Einrichten und die Funktionsweise von Doctrine Migration im Symfony2-Framework zeigen. Dazu installieren wir uns zunächst das Standardprojekt und erstellen anschließend zwei Bundles. Aus diesen wird dann das Migrations-Script erstellt. Zum Schluss gibt es noch eine kurze Auflistung der Konfigurationsoptionen.

Migration-Scripte mit Doctrine erstellen: Einführung

Eines meiner Lieblingsthemen ist das „Database refactoring“. Dabei geht es um Änderungen eines Datenbankschemas über die Zeit. Interessant wird dieses Thema, wenn bereits Datensätze in den Tabellen sind: Diese sollen natürlich nicht verloren gehen. Ändert sich bspw. das Datenformat einer Spalte, müssen die Daten auch entsprechend angepasst werden. Dies wird anhand von Migrations-Skripten vorgenommen. In dieser kleinen Artikelserie möchte ich die Funktionsweise von Doctrine Migrations genauer erklären. Diese Bibliothek unterstützt den Programmierer unter PHP bei der Erstellung dieser Datenbank-Migrationskripte.

Der Firefox zeigt Profil(e)

Vor Jahren habe ich mal gesehen, dass der Firefox (ich glaube damals hieß er noch Netscape Navigator) mehrere Profile unterstützte. Damals gab es noch keine Nutzerverwaltung in den Redmonder Betriebssystemen, also war es durchaus logisch, wenn jeder Computernutzer seine eigene Browser-Instanz einstellen konnte. Heutzutage war für mich diese Funktion in Vergessenheit geraden. Aber es gibt durchaus Fälle in denen es Sinn macht, mehrere Profile zu haben.

Weisheit des Tages

Gestern war wieder Fußball. Als Gegner von Dynamo Dresden kamen mal die Kölner zu Besuch. Rein zufällig war ich am Hauptbahnhof als der Zug mit den Kölner "Fans" einfuhr. Höflich ausgedrückt: Beim Menschen existieren noch einige Urinstinkte, die laut aktueller soziologischer Lehre durch die Entwicklung der Zivilisation in den letzten Jahrzehnten abhanden gekommen sein müssten.

Wie dem auch sei, heute Früh las ich in der Straßenbahn, dass sich Dynamo angestrengt hatte: Nur 0:2 verloren. Passend dazu war der Kommentar einer älteren Frau, den ich hier gerne wiedergebe:

Die sollen absteigen und arbeiten gehen.

Neue Hardware - Neues Arbeiten

Mein alter Laptop ist in die Jahre gekommen. Eigentlich funktioniert er noch und mir tut es auch Leid um meinen treuen Begleiter, aber irgendwann ist halt der Zeitpunkt gekommen, an dem ein effizientes Arbeiten nicht mehr möglich ist. Das erste Mal spürte ich es schmerzlich, als ich keine 64Bit-Virtuelle-Maschine installieren konnte, weil die entsprechende Hardwarebeschleunigung fehlte. Und da ich jetzt ein neues Arbeitsgerät habe, werde ich auch an meiner Arbeitsweise einiges ändern. Doch vieles bleibt gleicht ... dank betriebssystemunabhängigen Programmen.

  • (Page 1 of 39, totaling 384 entries)