Alte Artikel wiederentdeckt: Webplausch

Ich bin gerade dabei, meine alten Blogbeiträge durchzusehen und auch wieder freizuschalten. Über ein Thema muss ich heute nochmal schreiben: Über den Webplausch.

Im März 2007 erfand Robert Lender das Wort „Webplausch“. Die Idee dahinter war ganz einfach: Zwei Leute treffen sich und unterhalten sich über ein Thema rund um das Internet. Damals fand ich die Idee spannend und es schien auch geklappt zu haben, wenn ich mir die alten Artikel so durchlese. Doch was ist heute?

Heute heißt das Ganze Barcamp und ist um einige Personen größer. Ich persönlich war noch nie auf einem, allerdings lese ich unregelmäßig bei Robert im Blog, was er über Barcamps schreibt. Hier treffen sich Leute und unterhalten sich über Themen, die erst beim Treffen festgelegt werden.

Ich persönlich weiß nicht, ob ich diese Idee gut oder schlecht finden soll. Ich habe es gern, bei großen Veranstaltungen vorher zu wissen, was mich erwartet. Auch bin ich noch nie in die Verlegenheit gekommen, selbst ein Thema vorzuschlagen. Vielleicht ergibt sich ja doch irgendwann die Gelegenheit an einem Barcamp teil zu nehmen.

Ich muss jedenfalls mal recherchieren, wie es dem kleinen Webplausch inzwischen ergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.