Das FaDoeBlog

Nichts ist beständiger als die Veränderung

Stöckchen: Bücherlesen

Heute habe ich mal Lust selbst ein Stöckchen zu (ent)werfen. Mein Thema ist "Lesen von Büchern".
1.) Würdest du dich als Vielleser betiteln?
Jain. Es gibt bestimmt Leute, die mehr lesen als ich, aber im großen und ganzen lese ich viele Bücher.

2.) Welchen Stellenwert haben Bücher für dich?
Fangen wir mal mit Belletristik an: Bücher haben für mich Unterhaltungswert. Im Gegensatz zum Fernsehen kann man sich Figuren, Plätze und Gegenstände selbst vorstellen; die Fantasie wird angeregt. Ich finde es schlimm, wenn man irgendwann feststellt, dass man als Kind eine größere und schönere Fantasie hatte und nun als Erwachsener alles nach physikalischen, chemischen, mechanischen und was weiß ich für Gesichtspunkten analysiert. Was im Buch steht, ist halt so. Punkt. Und am Beispiel der Science Fiction kann man noch hinzufügen: Was heute noch Fantasie war, ist morgen schon Wirklichkeit.

Etwas anders sehen ich das bei Fachliteratur: Hier informiere ich mich einerseits aus Büchern, andererseits gibt es auch interessante Stellen im Internet. Bei fachlichen Büchern gibt es selten Platz für Fantasien (Na ja, kommt auf die Fachliteratur an; alles was mit Geschichte und Politik zu tun hat, ist mitunter sehr fantasievoll).

Schlussendlich könnte ich nicht auf Bücher verzichten. Reinhard Wobst brachte es auf den Punkt, als er sinngemäß sagte: "Irgendwann haben die Leute gemerkt, dass man einen Monitor nicht mit ins Bett nehmen kann." Gleiches gilt auch für Straßenbahnen und Züge, auch wenn man heutzutage einen Schlepptop haben sollte. So ein technisches Gerät ist schwerer als ein Taschenbuch.

3.) Was für Bücher ließt du?
Das ist unterschiedlich. Als noch die Ära der Science Fiction war, habe ich StarTrek:Voyager und StarTrek:Die neue Grenze gelesen. Aber ich lese auch geschichtliche Sachen oder Fachliteratur. Kurz gesagt: Alles, was mich interessieren könnte, lese ich. Die Spanne geht von Computer über Science Fiction zur Philosophie, etwas Geschichte und Medizin.

4.) Wieviele und welche Bücher hast du in letzter Zeit wo gelesen?
Oh, im letzten Monat habe ich vermutlich so um die sieben Bücher gelesen. Mitunter ist es schwer zu sagen, weil ich die doofe Angewohnheit habe, zwei oder drei Bücher parallel zu konsumieren. Was ich gelesen habe: "Götterschwert", "Die wahre Geschichte der Ilse Bähnert", "Quest", "Mirandas Traum", "C++ von A-Z" (als Nachschlagewerk, um meine C++-Kenntnisse aufzufrischen), "Der Abschied" und noch eines, wo ich den Titel nicht mehr weiß.
Ich lese entweder nach der Arbeit, vor dem Schlafengehen oder auf der Zugfahrt.

5.) Hast du Lieblingsautoren?
Lieblingsautoren nach dem Motto: "Von dem muss ich alles lesen" habe ich nicht. Aber es gibt einige Autoren, von denen ich gerne etwas lesen. Unter anderem gehören Andreas Eschbach und seine Frau Marianne Eschbach, Lothar-Günter Buchheim, als Fachbuchautor Jürgen Wolf und als ausländischen Autoren Peter David dazu.

6.) Wo kaufst du deine Bücher?
Hauptsächlich in Bücherläden. Es gibt nichts schöneres als einen ganzen Laden voller bedrucktem Papier. Dann zu entscheiden, was einen davon interessieren könnte und was nicht bzw. ob man sich überhaupt ein neues Buch zulegen möchte, ist fast so, als wenn eine Frau Schuhe kaufen geht ;-). Gelegentlich erhalte ich auch ein Buch von meiner Wunschliste aus dem Internet oder als Geschenk zu irgendwelchen Feierlichkeiten.

7.) Liest du Zeitungen und Zeitschriften?
Zeitungen sind mir ehrlich gesagt zu umständlich. Dort stehen Dinge von gestern drin und seriöse Zeitungen sind einfach schlecht zu handhaben, da zu groß. Es gibt andere Möglichkeiten, sich schneller und aktueller zu informieren.
Ich lese aber einige Computerzeitschriften, wenn diese nicht zu 90% aus Werbung bzw. kommerziellen Beiträgen bestehen und die Artikel mich wirklich interessieren.

8.) Gibt es für dich alternativen zu Büchern?
Eigentlich nicht. Es gibt ein altes Sprichwort: "Papier ist geduldig". Vor allem nach einem Festplattenversagen lernt man Papier wieder schätzen.


Ich hole jetzt ganz weit aus und werfe das Stöckchen zu Robert Lender - immerhin muss es bis nach Österreich und er freut sich bestimmt - und Garvin Hicking, wo das Stöckchen nach meinen Informationen nur in Richtung Köln muss. Volle Deckung!

Trackbacks

Trackback specific URI for this entry

Nur ein Blog on 2006-12-05 22:58: Stöckchen Bücherlesen

Falk Döring hat mir ein neues Stöckchen zugeworfen (tja, Rache ist süß Nun, dann fangen wir einmal an. Das Thema ist übrigens "Lesen von Büchern": 1.) Würdest du dich als Vielleser betiteln?Ja, wie der neue Header in meinem Blog ja auch beweist

superBlog on 2006-12-12 12:48: Stöckchen Marke Eigenbau

Ich nutze den RSS-Bandit auf zweier meiner Rechner, um bei RSS-Feeds auf dem Laufenden zu bleiben. Der Bandit hat u.a. ein so tolles Feature, dass er Feeds via FTP zentral synchronisieren kann. Das nutze ich häufig. Und jetzt kommt die grandiose Überleitu

übermüdet - das Väterblog on 2006-12-14 15:47: Ein Stock, juche

Ein Stock von Garvin. Also eigentlich von Falk und eigentlich achtlos hingeworfener noch dazu aber ich bin mal nicht so, weil mich das Thema interessiert und nehm ihn einfach auf. Der Stock geht an meine Frau, Viktor, Sebastian (so er Zeit finde) und

YellowLeds Weblog on 2006-12-15 15:00: Zum Mitnehmen: Das Bücher-Stöckchen

Ausgedacht von Falk, aufgesammelt bei Garvin. Wer möchte, darf es mitnehmen. Geworfen wird in diesem Fall nicht.Würdest du dich als Vielleser betiteln?Im Prinzip ja, aber es hängt zum einen von der Zeit, zum anderen von der Relation ab. Aktuell lese ich w

Comments

Kommentar-Feed für diesen Eintrag

Robert

#1 Robert am 2006-12-05 22:03

Na ich freu mich ;-) Pfuuhh, das gibt viel zum nachdenken. Aber das Stöckchen ist mal gut gelandet. Nur wem soll ich es weiterwerfen. Bevor ich das entscheide schreibe ich mal schnell den Artikel...

Homepage Reply

Add Comment


Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA