Was Männer so alles in der Tasche haben …

Ich hatte da mal einen Rucksack, den ich jahrelang mit mir rumschleppte. Irgendwann sah er nicht mehr gut aus und Mama schenkte mir eine Umhängetasche. So ein modernes, praktisches Ding. Sobald man auf der Straße freiwillig oder unfeiwillig Werbung in die Hand gedrückt bekommt, kann man diese einfach wegräumen ohne vorher den Rucksack vom Rücken nehmen zu müssen. Natürlich sammelt sich während der Zeit allerhand Zeugs an. Heute früh habe ich meine Tasche ausgeräumt. Wer behauptet, nur Frauenhandtaschen seien Wundertüten, der irrt. Nun werfen wir doch mal einen Blick in die Untiefen meiner Tasche. Als erstes finde ich die üblichen Verdächtigen: Handy, Kalender und Portmonee. Gegen das schlechte Wetter drohe ich mit einem Schirm. Gegen die nächtliche Kälte findet sich noch eine Strickjacke. Nun kommen die eigenartigen Sachen: Eine Übersicht für das aktuelle Kinoprogramm. Warum habe ich das mitgenommen, wenn derzeit sowieso nur Mist läuft? Interessanter sind die zwei Hagen von meiner Mama. Diese sollen in meine Küche für Hand- und Wischtuch. Dann gibt es noch einen handschriftlichen Zettel mit Bestellnummern eines Buchversenders. Wobei nicht sicher ist, dass ich alles bestellen werde was auf dem Zettel steht. Ein weiterer Zettel enthält ein Angebot für einen Mietwagen. Dieses ist schon zwei Monate alt. Jüngeren Datums ist hingegen ein englischer Artikel zum Design eines Data Warehouses. Diesen brauche ich für meine Arbeit. Meinen Einkaufszettel von letzter Woche hingegen nicht. Als letztes finde ich in einer Seitentasche noch veraltete Fahrpläne zu meinem Arbeitsplatz. Dazwischen klemmt ein Blatt für einen Fischotter-Rettungsverein. Heute in der Stadt wollten sie das ich Walhelfer werde. Dabei ist es egal, wen man wählt. Es kommt meistens nichts gescheites dabei raus. Außerdem kann man zwei Drittel das Jahres für die Steuer und eines für den Naturschutz arbeiten, wenn man jeder Vereinigung Geld überweist. Da verhungert man dann in einer gesunden Umwelt. Aber ich glaube jetzt wird es philosophisch.

Interessant, was sich für Papier ansammelt. Machen wir doch gleich mal ein Stöckchen draus und werfen es durch die Gegend. Was findet sich bei euch so in einer Tasche? Fragen wir mal Garvin, Robert und ausnahmsweise auch mal Matthias, damit er auch mal wieder über was anderes außer Fußball schreibt :-).

6 Kommentare

  1. Robert Lender

    Schon entdeckt 🙂 Artikel ist halb fertig, wird dich aber enttäuschen 😉

  2. Pingback: Nur ein Blog

  3. Robert Lender

    Nun, enttäuscht 😉

  4. frank

    OK, ich komme über eine Suchwortabfrage hierher. Und bei Betrachtung meiner URL wirst du baff erstaunt sein, dass sich einen Kommentar hinterlassen möchte. 😉
    Spannendes Stöckchen!

    1. Falk Döring

      Ausnahmsweise lasse ich mal Schleichwerbung auf meinem Blog zu. Aber nur ausnahmsweise.

      1. Robert Lender

        Ist auch gut gemacht 😉 Da sollte doch eine Tasche für Falk drinnen sein 😉

Kommentare sind geschlossen.